TRADITION

TIEFE WURZELN
FÜR HOHE ANSPRÜCHE

Seit Jahrzehnten steht der Name GWINNER für qualitativ hochwertige Möbel, die durch anspruchsvolles Design und innovative Detaillösungen überzeugen. Aus einer 60 Quadratmeter großen Schreinerei in Pfalzgrafenweiler hat sich ein Unternehmen entwickelt, das heute zu den führenden Anbietern im deutschen Möbelmarkt zählt. Vieles hat sich während dieser Zeit verändert - geblieben sind die Verbundenheit mit dem einzigartigen Werkstoff Holz und der Anspruch, Qualitätsmöbel für Menschen zu machen.

MEILENSTEINE

GWINNER - eine Erfolgsgeschichte seit 1930

Aus kleinen Anfängen entwickelt sich im Laufe der Jahrzehnte ein führender Anbieter im deutschen Möbelmarkt.

1930... gründen Karl und Jakob Gwinner in Pfalzgrafenweiler (Nordschwarzwald) eine Schreinerei.

1947... zieht die Firma in ein dreigeschossiges Gebäude und kooperiert mit anderen Werkstätten beim Einsatz von Maschinen.

1949... arbeitet GWINNER mit dem ersten Handelspartner in Pforzheim zusammen - der Kombi-Herrenschrank "Pforzheim" wird zum Serienmodell. Die Wochenproduktion liegt bei fünf Stück.

1952... baut das Unternehmen den Vertriebsweg durch die Zusammenarbeit mit einem Möbelgroßhändler in Nürnberg aus. Das Modell "Pfalzgraf" erweitert die Programmpalette.

1953... Der erste Handelsvertreter sorgt in Süd- und Nordbayern für steigende Nachfrage. Dasselbe Ziel verfolgt GWINNER mit der Teilnahme an der Kölner Möbelmesse.

1961... erfolgt die Grundsteinlegung für ein neues Produktionsgebäude. Zugleich startet GWINNER mit der Serienfertigung von Möbeln und baut sein Vertriebsnetz konsequent aus.

Ende der 60er Jahre... wird das kompakte Wohnzimmer-Buffet zur variablen Zeilenanbauwand mit Einbaumöglichkeiten für TV-Gerät, Phono und Bar - ein Meilenstein in der Kastenmöbel-Entwicklung.

1975... errichtet das Unternehmen eine neue Produktionshalle mit Verwaltung und Werksausstellung - der heutige Firmensitz.

1979... präsentiert GWINNER den Rundbogen-Klassiker "Team Bahia". Das Design Center Stuttgart nimmt diesen Entwurf 1985 in die deutsche Auswahl für vorbildliches Design auf - das Original wird zum häufig kopierten Trendsetter.

1988... startet der Vertriebsbereich GWINNER Objektdesign mit Möbeln für Management und Chefbüro. 2010 wird der Vertrieb an die Schreinerei Müller in Bad Rippoldsau abgegeben, die die Produkte heute unter Müller Manufaktur vermarktet.

1991... baut GWINNER das heutige zweistöckige Verwaltungsgebäude.

2000... geht in der Produktion eine neue Generation CNC-gesteuerte Fertigungsmaschinen an den Start.

2009... optimiert GWINNER die Herstellungsprozesse durch die Fokussierung auf ein Werksgebäude. Auf 11.000 Quadratmertern arbeiten 110 Mitarbeiter, wöchentlich werden 17.000 Teile beziehungsweise 2.000 Schranktypen gefertigt.

2012... wird ein 500 Quadratmeter großer Anbau für ein automatisches Plattenlager mit 35 Lagerplätzen und direkter Anbindung an die Zuschnitt-Anlage eingeweiht.

2014... produziert GWINNER täglich bis zu 450 Einzelschränke und 150 Wohnwandkombinationen - zusammen 2,5 Kilometer Schrankwand pro Woche. 180 Mitarbeiter in Verwaltung und Produktion engagieren sich jeden Tag für zufriedene Kunden.

2016... erstmalige und erfolgreiche Teilnahme an der "Salone del mobile" in Mailand.

FAKTEN

UNTERNEHMENS DATEN
FIRMA GWINNER

UNTERNEHMEN:GWINNER WOHNDESIGN GmbH
FIRMENSTANDORT:Hauptstraße 70; D-72285 Pfalzgrafenweiler
GRÜNDUNG:1930
GESCHÄFTSFÜHRUNG:Volker Held, Burkhard Schmidt, Thomas Wälde
AUFSICHTSRAT:Werner Reiser (Vorsitzender)
MITARBEITER(INNEN):180
EXPORTANTEIL:25%
MÄRKTE:Deutschland, Österreich, Schweiz, BeNeLux, Russland, Slowenien,
Slowakei, Tschechien, Spanien, USA, Frankreich, Großbritannien

NACH OBEN